Forschungsförderung
space
Einheitliche Terminologie des Schweizer Bildungssystems für Forschungsarbeiten

Im Zuge der Übersetzung des Bildungsberichts 2010 ins Englische haben die für das Bildungssystem verantwortlichen Behörden von Bund und Kantonen in Zusammenarbeit mit internationalen Experten eine einheitliche englische Terminologie erarbeitet. Sie trägt einerseits den Besonderheiten des Schweizer Bildungssystems Rechnung. Andererseits erleichtert sie das Verständnis des Systems für eine internationale Leserschaft.
Die Terminologie wird von den verantwortlichen Behörden von Bund und Kantonen als englischsprachige Referenz verwendet. Der Prozessleitung des Bildungsmonitorings Schweiz ist daran gelegen, dass die Terminologie eine möglichst weite Verbreitung bei allen Akteuren des Bildungssystems findet, insbesondere auch bei den zahlreichen Bildungsforscherinnen und –forschern, welche stark zur internationalen Bekanntmachung und Vernetzung des Schweizer Bildungssystems beitragen.

Einheitliche Terminologie vier Sprachen (PDF)

Wissenschaftliche Forschungsförderung allgemein
space
  • SNF Projektförderung: erste Ausschreibung nach der Reform
    Der SNF hat im Rahmen seiner Reformen die Bedingungen für die Projektförderung angepasst. Das Förderungsinstrument ermöglicht Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern die eigenverantwortliche Durchführung von Forschungsvorhaben zu selbst gewählten Themen und Forschungszielen.
    Ab sofort können die Gesuchstellenden die Gesuchsformulare für die Projektförderung in mySNF bearbeiten.
    Einreichefrist: 1. April, 1. Oktober, 17 Uhr Lokalzeit
    Weitere Informationen: www.snf.ch
    Zur Projektförderung: www.snf.ch


  • SNF - Scientific Exchanges
    Scientific Exchanges richtet sich an Forschende, die ihre eigene wissenschaftliche Veranstaltung in der Schweiz organisieren, ausländische Kolleginnen und Kollegen für einen Forschungs-aufenthalt in die Schweiz einladen oder sie im Ausland besuchen möchten.
    Bei den Veranstaltungen kann es sich um wissenschaftliche Konferenzen und Workshops handeln. Forschungsaufenthalte von Schweizer Forschenden im Ausland oder von Forschenden aus dem Ausland in der Schweiz werden für eine Dauer von 1 bis 6 Monaten gefördert. Bei den Veran-staltungen werden die Reise- und Aufenthaltskosten der Teilnehmenden aus dem Ausland, bei Forschungsaufenthalten die der reisenden Gäste finanziert.
    Eingabetermin: Mindestens 4 Monate vor der wissenschaftlichen Veranstaltung oder des Besuchs
    www.snf.ch

  • www.bildungsforschungspreis.ch

  • www.bertelsmann-stiftung.de

  • Das Programm "Germaine de Staël" fördert die Zusammenarbeit zwischen französischen und schweizerischen Forschenden und Forschungsgruppen.
    www.satw.ch

  • Agora unterstützt Forschende darin, ihr Wissen der Öffentlichkeit weiterzugeben und mit ihr in einen Dialog zu treten.
    www.snf.ch

Berufsbildungsforschung
space
  • www.sbfi.admin.ch

  • Aebli-Näf Stiftung zur Förderung der Lehrerbildung in der Schweiz
    c/o Verena Aebli
    Bucherstr. 1
    3400 Burgdorf
    Tel. 034 422 60 05
    www.ans.ch

top